'Pasha from Devon' - gestorben am 18. Oktober 2000   

In Memoriam von 'Pasha from Devon'

'Pasha from Devon' war während seines ganzen Lebens ein richtiger Pascha. Als "VIP" (Very Important Person) auf der Kanal-Fähre kam er  1992 im Wohnmobil meiner Familie vom Südwesten Englands nach Deutschland. 1996 zog er mit uns nach Frankreich um. Am 18. Oktober 2000 starb Pasha im Alter von nur 8 Jahren in Saint-Louis im Elsass. Eine junge französische Veterinärmedizinerin nahm eine  kleine Routine-Operation an seiner Pfote vor und machte bei der Betäubung einen tödlichen Fehler.

Nach der Operation überliess sie den Chow-Chow ohne Aufsicht sich selbst. Pasha erstickte während seiner Narkose, alleine, niemand hatte seine Reflexe kontrolliert - ein Kunstfehler. Ein schrecklicher Tod. Und auch dies noch: Kein Anruf, keine Nachricht - keine Entschuldigung an meine Frau, die Besitzerin von Pasha. (Die fast unglaublichen Fakten über Pasha's Tod können Sie hier lesen.)

 

Um diese phantastische Hunderasse, den Chow-Chow, zu würdigen, begann ich zwei Tage nach Pasha's Tod in tiefer Trauer mit der Gestaltung meiner Webseiten. Hier möchte ich die Geschichten unserer vier "chinesischen" Hunde erzählen und alle interessanten Links zu Chow-Chow Webs sammeln. Ich werde aus meiner Sicht über die Charakteristik von Chows schreiben - aber auch über arrogante Veterinäre, oft ohne besondere Kenntnisse von dieser ganz speziellen Hunderasse. Wenn Sie für einen Chow-Chow verantwortlich sein wollen, sein bester Freund sein, dann haben Sie viel über seine Art zu lernen. Auch die Suche nach einem kompetenten Tierarzt ist sehr wichtig. Wenn Sie meine Erfahrungen lesen und sie Ihnen helfen, dann bekommt der Tod unseres geliebten Pasha einen Sinn.